Wir singen A-cappella...

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Presse
  Mitglieder
  Konzertberichte
  Fotos
  Videos
  Songtexte
  Autogramme etc.
  die Autoren
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   disHarmonists
   Wir sind lieber Koblenz
   disHarmonists-Forum
   disHarmonists-Bilder



...darum sind wir auch viel schneller...

http://myblog.de/disfanmonists

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mai 2006 : Saarwiesen

Also, wir waren im Mai 2006 auf dem Katholikentag in Saarbrücken. Eines abens saßen wir an einem Platz rum, an dem nix los war und wir schauten uns nach Stimmung um... Wir wurden fündig: An den Saarwiesen war noch etwas los. Wir also dorthin, sind da so an der Saar entlanggelaufen auf die Open-Air-Bühne zu und haben uns mal an die Tische vor der Bühne gesetzt. Kurz darauf kündigte der Moderator die disHarmonists an (die wir bis dato noch nicht kannten) und die Show ging los. Wir waren wirklich sehr begeistert, dass es noch so eine coole acapella-Gruppe wie die wise guys gab. Die Lieder fanden wir nicht schlecht ;-). Besonders das Lied "Kein Ding" hat es uns angetan. Außerdem überraschte es uns sehr, als der Alex "Anna hat Migräne" ankündigte... Denn die wise guys kannten wir ja :-). Das Konzert hat echt gute Stimmung gemacht!!

 

Mai 2006 : Gustav-Regler-Platz

Ja, zu diesem Konzert wären wir nicht gekommen, wenn wir den Wolfram nicht zufällig in einer Schule in Saarbrücken getroffen und ihn angesprochen hätten... Dieses Konzert war ziemlich gut besucht!!! Es war ein Konzert, das abwechselnd von drei unterschiedlichen Programmpunkten gemacht wurde. Einmal gab es die disHarmonists, dann gab es einen Kabarettisten und zwei Clowns/Artisten. Die haben dann abwechselnd immer ca. 10 Minuten Programm gemacht. Die beiden Artisten waren ganz gut und recht lustig, der Kabarettist war allerdings ziemlich schlecht und langweilig!! Das lustige an dem Konzert war, dass alle auf dem Boden gesessen haben, damit auch die Leute ganz hinten sehen konnten... :-) Aber wir waren natürlich ziemlich weit vorne! Ja, es war sehr schade, dass sie nicht "Kein Ding" gesungen haben, das war nämlich bis dahin unser "Lieblingslied", das, woran wir uns am besten erinnern konnten...Allerdings wussten wir die Melodie nicht mehr genau und waren demnach ziemlich enttäuscht, das es nicht mehr gesungen wurde! Sonst war die Stimmung aber wieder ziemlich geil, bei so vielen Leuten!! Nach diesem Konzert haben Sabine und ich unsere ersten disHarmonists-Autogramme ergattert :-) Damit sind wir sowas wie Urfans :D

 

September 2006 : Koblenz (Schängelmarkt)

Sehr lange im voraus haben wir dieses Konzert geplant, es ist ja von Friemersheim bis nach Koblenz ein ganzes Stückchen Weg... Also haben wir uns eine passende Zugverbindung herausgesucht (auch für den Rückweg, bei dem wir sehr oft umsteigen mussten). Und irgendwann war es dann endlich soweit, dass wir losgefahren sind zum disHarmonists-Konzert nach Koblenz :-). In Koblenz sind wir natürlich erstmal in die falsche Richtung gelaufen^^ Naja, sind durch Fragen dann schließlich an der richtigen Bühne angekommen :-). Wir waren alle schon sehr gespannt und haben uns sehr auf das Konzert gefreut!! Irgendwann fing es an und war auch richtig gut!! Wir haben neue Lieder kennengelernt (unter anderem "Pardy machen" ;-), das war schon geil! Nach dem Konzert war irgendwie viel Getummel um uns, wir sind dann erstmal aufs Klo gegangen und als wir zurückkamen stand der Biese schon mit dem Alex am Bierwagen, und damit fing es dann an, dass wir alle wiedergetroffen haben... Achja, genau, wir haben uns noch beschwert, dass die "Frauen" gar nicht gesungen haben, dürfen die ja leider nicht mehr, aber da sie es auch gerne nochmal singen wollten, sind wir nachher mit einigen anderen zusammen in eine Gasse gegangen, in der wir ein kleines Privatkonzert bekommen haben :-). Das war schon ziemlich cool! Um 12 hatte ja auch der Alex Geburtstag, wir haben ihn leider nicht mehr gesehen, obwohl wir vorher bei Mc Donalds noch so ein tolles Improgeschenk gebastelt haben... Aber haben ihm dann Happy birthday auf Tisis Kamera mehr oder weniger gesungen... ;-). Nach einer langen Rückfahrt mit langen Bahnhofsaufenthalten in Köln und Düsseldorf sind wir dann um halb fünf morgens am Duisburger Hbf angekommen und waren um 5 im Bett. Aber es hat sich trotzdem auf jeden Fall gelohnt!!!

 

Oktober 2006 : Witten (Oktoberfest)

Bei diesem Konzert wussten die disHarmonists nicht, dass wir kommen, Überraschung... Ist uns glaub ich auch gelungen, als wir dahingefahren und da auf der Kirmes rumgelaufen sind waren wir die ganze Zeit voll vorsichtig, damit die uns nicht sehen und irgendwann hat einer von uns den Alex gesehen und wir sind sofort umgedreht und weggerannt^^ War schon lustig, und kurz vor dem Konzert haben wir uns dann vor die Bühne gestellt. Das Konzert war jetzt nicht soo gut besucht, ich glaub, wenn wir nicht da gewesen wären, wär der Applaus sehr viel geringer gewesen :-) Aber wir waren ja da! Ja, das Konzert war gut, wie immer, Wolfram ist bei Only you von der Bühne gesprungen zur Sabine und sonst wars ganz lustig... Nach dem Konzert haben wir uns da noch hingesetzt und den nächsten Programmpunkt genossen, da waren noch so zwei Typen die haben auch sowas mit Akrobatik und Clowns und so gemacht. War ganz lustig, wir wurden auch fast alle irgendwann mal involviert in das Programm, der Wolfram musste zum Beispiel auf irgendwas schießen und hat dann nicht getroffen und musste dann so eine überdimensionale Brille aufsetzen (->Fotos), oder der Christian musste dem sein Einrad festhalten und wir haben gerufen: "1,2,3, Olaf spring!" Sowas alles, war schon ganz lustig! Der Tisi hat für irgendwas, was der gemacht hat eine Luftballonblume bekommen, auf der haben die dann alle unterschrieben und uns geschenkt :-) War sehr nett! Haben dann nachher noch ein Gruppenbild gemacht mit Olaf :D Und sind dann noch mit sonem Kirmesding gefahren. Danach sind die disHarmonists und Uzi mit ihrem "Bandbus" gefahren noch auf ne Feier in Köln oder so und wir nach Hause. War nicht so spät, aber war gut!! (Biese ist ja auch am nächsten morgen nach Taizé gefahren...)

 

Januar 2007 : Friemersheim (Ü-Party)

Von diesem Konzert wusste nur Sabine nix, es war nämlich eine Überraschung für sie :-) Auch sehr gelungen denke ich. Ja, Sabinchen wurde nämlich 18 Jahre alt und wir haben ihr eine Überraschungsparty geschenkt, und zu diesem Anlass haben wir dann auch mal die disHarmonists eingeladen :-) Die haben auch sofort zugesagt, voll geil, hätte ich am Anfang gar nicht mit gerechnet :-) Naja, nachdem wir dann alles geklärt haben sind die am 19. pünktlich gekommen. Die disHarmonists waren in meinem Wohnzimmer :-) Das kann ich immer sagen wenn die bald reich und berühmt sind :-) Ja, und wir sind dann dahin gefahren wo die Feier war und haben auf Sabine gewartet. Die kam dann irgendwann mit verbundenen Augen in den Raum rein und hat die erstmal noch gar nicht gesehen, weil einige vor denen standen... Aber als die dann angefangen haben Happy birthday in allen Variationen zu singen, da war die Sabine sprachlos :-) Sie hat sich glaub ich sehr gefreut dass die da waren! Nachher haben sie dann ein Minikonzert für die Friemersheimer gegeben, naja, gesanglich war es zwar nicht das beste Konzert, aber das ist verzeihlich, es war ja auch nix offizielles :-) Außerdem hat Sabine ja Texthilfe gegeben... Und außerdem gab es einen neuen Rekord bei Only you!! :-) Ich glaube es waren am Ende...mh...6 (?) Frauen auf der Bühne, nicht schlecht!! Die restlichen Details lass ich lieber weg, ok? :-) Ja, wir haben dann noch ein bisschen mit den disHarmonists gefeiert und alle Friemersheimer, die die bis dahin noch nicht kannten, waren auch sehr angetan und freuen sich aufs Gemeindejubiläum, denn dann kommen die disHarmonists wieder nach Friemersheim :-)

 

März 2007 : Bell (Open Stage)

Wir haben die Strapazen des langes Weges dorthin aufgenommen und sind rechtzeitig losgefahren, damit wir dann ne Stunde vorher da waren, weil wir es ja direkt gefunden haben :-). Dieses Örtchen, in dem das Konzert stattfand, konnte man wirklich nur mit einer Lupe finden, aber die Kneipe da war schon recht gut besucht (sah aus, als wären mehr Leute in der Kneipe gewesen, als im ganzen Dorf wohnen^^). Naja, die Leute sahen auch nicht so ganz danach aus, als würden sie acappella hören, aber das Konzert war trotzdem ziemlich geil!! Die disHarmonists haben sogar Frauen gesungen, was uns sehr gefreut hat :-). Die neuen Bühnenoutfits waren auch sehr chic und der Typ, der getanzt hat, hatte echt die allerbesten Moves drauf, die man sich vorstellen kann ;-). Wir haben ziemlich viel fanstuff ergattert und signierte Postkarten und sind dann noch nach Mc Donalds gefahren, vorbei an Tisis Wohnort, der aus ca. 4 Häusern besteht... Aber schön! ;-). Bei Mc Donalds haben Sabine und ich dann endlich das Geheimnis enthüllt von dieser Fanclubseite und ich glaube sie hat allgemeinen Anklang gefunden, das freut uns doch :-)! Jetzt müssen wir uns nur beeilen, damit wir vor den disHarmonists T-shirts haben ;-). Naja, mal schauen was so aus unserem kleinen friemersheimer Club wird.... Sind dann nach Mc Donalds nach Hause gefahren und waren um ca. halb drei zu Hause, das geht ja, ne? War schon mal später. Trotzdem geh ich jetzt ins Bett; gute Nacht!

 

Juni 2007 : Koblenz (Automobil)

Wieder mal ein Konzert, von dem die disHarmonists im Vorfeld nichts wussten... Morgens trafen wir uns alle 'fit' (am Vorabend ein bisschen zu viel gefeiert), um nach Koblenz zu fahren. Der Weg dorthin dauerte etwas länger als geplant, da wir uns in Koblenz etwas verfahren hatten und ein kleines Verkehrschaos verursacht haben^^ Naja, wen störts? Wir kamen nach einiger Zeit dann doch noch am gewünschten Ort an. Und als wir dann so über die Automobil schlenderten, trafen wir plötzlich auf Uzi und Christin. Kurze Zeit später auch auf die vier Jungs... Nach einem kleinen Imbiss ging dann auch irgendwann das Konzert los, bei dem jetzt nicht so megaviel los war, aber immerhin waren einige Zuschauer dabei, die ganz begeistert waren ('die Rhythmusmaschine'), und wir haben ja auch ein wenig Stimmung gemacht... Das Konzert war sehr schön, wie immer, nur ein bisschen leise am Anfang, aber da wir sowieso die Lieder kannten, war das für uns kein Problem ;-). Nach dem Konzert mussten die disHarmonists kurz weg auf den Geburtstag von Mischas Mutter und wir haben uns derweil auf dem Kinderfest in der Nähe vergnügt und alles ausprobiert, was man da machen konnte :P. Nach einiger Zeit sind wir dann wieder zurückgegangen und haben auf einer Wiese auf die disHarmonists gewartet; als sie dann irgendwann kamen sind wir mal zum Toyotastand gegangen, weil dort nämlich coole Sitzsäcke waren und außerdem ein Kicker :-). Da Woo noch nicht da war, als Sabine und ich gegen Alex und ihn kickern wollten, haben Alex und ich erstmal gegen so kleine Jungs gespielt, die sich für ziemlich cool hielten^^ Naja, haben natürlich haushoch gewonnen :D. Anschließend kam dann das spannende Spiel gegen Alex und Woo, was Sabine und ich natürlich gewonnen haben, obwohl es am Anfang nicht so gut für uns aussah xD; aber wir haben es dann am Ende doch noch geschafft dank einiger Eigentore von Woo^^. Sabine, Wolfram und ich sind danach noch mit dem Toyota-Geländewagen über die Rampe gefahren, was auch ziemlich cool war!! Fast so wie Achterbahn fahren... Danach sind wir alle ein bisschen durch Koblenz gelaufen und haben Tisis, Woos und Alex spannenden Erzählungen über die Sehenswürdigkeiten dort gelauscht. Das Deutsche Eck ist wirklich eine sehr coole Stelle, die kann ich nur jedem empfehlen, der mal nach Koblenz kommt! Nach der kleinen 'Sightseeingtour' saßen wir noch ein bisschen in einem Biergarten, bis die disHarmonists zu ihrem nächsten Auftritt aufbrechen mussten und wir dann nach Hause gefahren sind (auf Grund einer Autobahnsperrung waren wir dann wieder etwas länger als erwartet unterwegs...).

 

Juni 2007 : Horchheim (Kirmes)

Nach einer Woche direkt wieder aufs nächste Konzert... nach Horchheim (oder Hoschem). Hinweg verlief super; zwischendurch ein 'bisschen' Regen und kleine Staus, aber immerhin haben wir den Weg gut gefunden :-). Sind dann erst auf dieser Kirmes gelandet und haben uns gefragt, wo die disHarmonists da denn singen wollen, bei dieser 'Riesen'kirmes. Bis wir dann mal die Party etwas oberhalb der Kirmes gefunden haben, wo auch eine Bühne war und wo wir auch die disHarmonists gesehen haben. Ging dann nach einer kurzen Essenspause auch schon los mit dem Konzert, das volle Programm! :-) Immerhin ein neues Lied haben wir gehört: Resumé :-) Die Kinder, die da auf/vor der Bühne waren, waren auch lustig, bis die Karina die vergrault hat^^ ;-). Naja, Only you war schonmal besser, aber man kann ja nicht alles haben... Eine Glanleistung von Tisi, er hat kein einziges mal den Text vergessen, trotz seines hohen Alters ;-). Nach dem Konzert waren wir diesmal nicht mehr soo lange da, wir hatten ja alle (außer Karina) am nächsten Tag Schule^^. Aber haben dann noch die Chantal kennengelernt und sind dann auch irgendwann gefahren. Allerdings haben wir uns 'etwas' verfahren. so dass wir ca. ne Stunde noch durch das schöne Rheinland Pfalz fahren durften^^ War auch ne schöne Landschaft; ne Landstraße die ca. 30 endlose Kilometer nur geradeaus läuft; links stehn Bäume, rechts stehn Bäume... ziemlich schlechte Beschilderung auch!! Ein Traum (gut, dass wir nicht aggressiv wurden ;-)). Naja, irgendwann waren wir tatsächlich auf der Autobahn (jaaa, ein blaues Schild!!!) und sind ca. 2 Stunden später um 1:45 Uhr zu Hause gewesen... An dieser Stelle nochmal danke an unsere Fahrerin Karina :-). Ich wär glaub ich eingeschlafen (bin ich ja auch;-)).

 

Juni 2007 : Koblenz (RZ rockt)

Ja, viele Konzerte in sehr kurzer Zeit... RZ rockt war noch nicht mal eine Woche später als Horchheim. War auch recht spontan, da viele keine Zeit hatten, aber Sarah, Ann-Christin, Korni und ich sind dann kurzerhand doch noch gefahren. Der Veranstaltungsort war ein Keller, der recht dunkel und ziemlich laut war!! Aber sah ganz gut aus. Da haben ja auch noch mehrere Bands gespielt, einige davon waren auch richtig gut! Andere eher weniger, aber hinten auf den Bänken wars auch bequem! Der Auftritt von den disHarmonists war zwar ein ganz anderer Stil als die anderen Bands aber war natürlich trotzdem das Highlight :-). Da standen glaub ich auch die meisten Leute vor der Bühne. Und deshalb haben die disHarmonists dann auch den Sonderpreis bekommen... Wegen des geringen technischen Aufwandes und weils einfach Spaß gemacht hat, wurden sie die Vorvorgruppe von Pur, geile Sache oder? Ja, die Freude war groß, Alex ist fast umgekippt, er konnte es gar nicht fassen :D. Jaja, und irgendwann sind wir dann mal den Heimweg angetreten (hatten ja am nächsten Tag wieder Schule), allerdings nicht ohne einen Mäcceschecker, für den wir jedoch etwas länger gebraucht haben, da die Korni das nicht ganz geschafft hat McDrive zu finden und anzufahren^^ Mussten dann reingehen, aber hatten auf jeden Fall irgendwann doch unsere Cheeseburger :-P. Und waren dann ca. 2 Stunden später auch wieder zu Hause... (Übrigens: Wir haben es geschafft mit Kornelias Karre auf 150 km/h zu kommen (!) nicht schlecht oder? (mit "Radio" von wise guys geht sowas...)).

 

Juni 2007: Koblenz (PUR-Open Air)

Berichte zum PUR-Open Air Konzert, bei dem die disHarmonists als Vorgruppe auftreten durften findet ihr hier:

www.pur-friends.de

http://www.disharmonists.com/texte/presse/rhz_290607_pur.pdf

http://www.disharmonists.com/texte/presse/rz_020707_pur1.pdf

http://www.disharmonists.com/texte/presse/rz_020707_pur2.pdf

 

Juli 2007 : Witten (lange Tafel)

So, dieses war mein Jubiläumskonzert (10.). Wir haben uns vorher über die Veranstaltung in Witten informiert und entsprechend vorbereitet, d.h. Tisch, Stühle, Essen und Trinken en masse dabeigehabt ;-). Mussten das alles im Zug transprotieren, da es für uns die billigste Möglichkeit war, dorthin zu kommen. Hat auch bis auf ein paar blaue Flecken und Beulen im Nachhinein alles ganz gut geklappt. Waren natürlich viel zu früh da und sind dann noch in Witten shoppen gegangen und haben (mal wieder) ein Spontangeschenk für den Woo besorgt. Als wir später dann die disHarmonists sahen, schrieben wir noch schnell die "Karte" und sangen ihm dann Ständchen. Dann bauten wir irgendwo unsere mitgebrachte "Tafel" auf und haben erstmal gegessen :-). Nach einiger Zeit war 5 Uhr und die disHarmonists machten sich auf den Weg. Wir sind natürlich während des Konzertes dann immer mitgelaufen. Der erste Standort ganz am Anfang der Tafel hatte begeistertes Publikum, etwas ältere Damen, die schon ordentlich Wein verzehrt hatten ;-). Der zweite Standort ein paar Meter weiter war auch ganz gut, der Akkordeonspieler war natürlich immer dabei (der ist da auch an der Tafel langgelaufen und hat die ganze Zeit auf seiner Queko gespielt, was allerdings den unverstärkten Gesang der vier Jungs etwas störte!!). Beim dritten Standort waren viele Leute!! Aber haben alle ganz aufmerksam gelauscht ;-). Vierter und letzter Standort war dann am Schluss wo viele kleine Kinder waren, die alle ganz begeistert waren und Autogramme wollten, die waren so süß :D. Übrigens war Only You bei allen Standorten wirklich gut!! Vor allem beim letzten da warens glaub ich 4 (?) Damen nachher. Und wir wurden dann alle zu den CD-Verkäufern, da wir alle Taschen beihatten wo wir sie lagern konnten... Wurden ja auch ordentlich CDs verkauft ;-). War also insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung!! Nachher haben wir noch lange an unserem Tischchen gesessen, weiter gegessen und getrunken und das Feuerwerk bestaunt! Und danach gings dann nach Hause...

 

August 2007 : Friemersheim (Gemeindejubiläum)

Im Rahmen unseres Jubiläums haben wir die disHarmonists nach Friemersheim eingeladen. Zu der Zeit hatten wir gerade auf der Wiese neben der Kirche ein Zeltlager, so dass wir alle Kinder mit zum Konzert schleifen konnten ;-). Es waren ca. 70 Leute da, ist für Friemersheim eigentlich recht viel... Morgens haben ein paar von uns schon mühevoll die Bühne aufgebaut und nachmittags sind die 6 dann angereist. Abends war das Konzert und der Sound in der Kirche war total cool!! Mal was anderes, aber nicht schlecht! :-) Unsere Kinder waren alle total begeistert!!! Voll süß! Vor allem die kleinen Jungs bei den frauenfeindlichen Liedern, die fanden se toll^^ Naja, und alle anderes fandens so weit ich gehört hab auch sehr gut :-). Charlize zumindest war begeistert ;-). Unsere Fant-shirts kamen glaub ich gut an ;-), waren wir wohl schneller als die disHarmonists mit T-shirts, was? :-P. Ja, Only You war mal wieder ein voller Erfolg! Die Zugabe war auch total cool, bis auf dass ich nicht sofort gecheckt hab an wen das Happy birthday gerichtet war, aber sehr cool als Alex dann eine Kirchensäule umarmt hat :D. War wirklich schön das Konzert, wurden glaub ich auch recht viele Cds verkauft... Und unser erstes Fanclubfoto gemacht :-). Bei nächster Gelegenheit laden wir euch bestimmt mal wieder nach Friemersheim ein, dann können wir euch auch mal was von unserem Dörfchen zeigen... ;-)

 

September 2007 : Koblenz (Schängelmarkt)

Der Schängelmarkt ist ja immer eine sehr schöne und beliebte Veranstaltung in Koblenz. So war sie auch dieses Jahr: wirklich schön!! Viele Besucher, eine super Stimmung und gute Musik ;-). Neben ein paar Neuheiten in den Ansagen hat uns die "Pause" auch sehr gefallen ;-). Tisis Texthänger bei "Kein Ding" ist uns ja auch schon bekannt, was wäre ein disHarmonists-Konzert ohne Texthänger :P. Ansonsten war das Publikum begeistert (ach was). Nach dem Konzert folgte ein Luftgitarrenwettbewerb, bei dem der Biese kurzentschlossen teilnahm. Obwohl der Applaus beim Biese weitaus lauter war als bei der anderen, mussten sie um den Sieg würfeln und da hat der Biese leider nur den zweiten Platz abgeräumt: eine Staffel von "Gegen den Wind" :P (auch schön). Irgendwann später spielte dann noch eine Band, deren Namen ich vergessen habe, so Coverzeug, alles mögliche. Wir haben dazu erstmal Party gemacht... :-). War schon witzig und spätestens nach der Hebefigur bei Dirty Dancing sind wir dann allen aufgefallen^^. Später sind wir auch noch nach oben auf die Treppe gegangen und haben da Party gemacht bis wir leider gehen mussten um unseren Zug noch zu kriegen und noch was zu essen. Wir gehen schließlich nicht ohne Mäcceschecker. Und da wir praktischerweise an der Bühne ganz viele Gutscheine für Mäccesmenüs bekommen haben, haben wir gleich zwei mal Mäcces für nikkes gehabt :P. Wobei die Pommes am Bahnhof ziemlich eklig waren, aber was solls, hat uns ja nix gekostet... Sind dann mal wieder ziemlich lange unterwegs gewesen, in Köln noch um den Dom gelaufen, in Düsseldorf mal wieder vors Blumengeschäft. Um 5 Uhr waren wir wieder zu Hause im Bett. Tot.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung